02.02.2018

Die Sommerfrische am Ritten

Oder „Wie der Urlaub auf den Ritten kam“. Erfahren Sie hier, wie der Ritten zum Erholungsgebiet für die ganze Familie wurde und wie der Tourismus auf dem Ritten Fuß fasste.
Vielen unserer Gäste ist der Ritten schon des Längeren ein Begriff. Urlaub im Herzen Südtirols, mit Panoramablick auf die Südtiroler Dolomiten und mit viel guter, frischer Luft, die den Alltag vergessen lässt und die Seele zum Baumeln einlädt- so kennen und lieben wir unseren Bozner Hausberg.
Dabei wird aber oft darauf vergessen, dass der Ritten bereits im 17. Jahrhundert als Erholungsgebiet für die wohlhabenden Bozner Familien galt. Pünktlich am Peter- und- Paul- Tag, dem 29. Juni, wurden Kind und Kegel eingepackt und auf das luftige Sonnenplateau gebracht, um der Hitze im Bozner Talkessel zu entfliehen.
Mit dem Bau der Zahnradbahn und deren festlichen Einweihung am 13. August 1907, wurde die Anreise der gnädigen Frau und ihrer Begleiter noch weiter erleichtert, denn die Bahn fuhr vom Stadtzentrum von Bozen, dem Waltherplatz, bis nach Maria Himmelfahrt, wo im Laufe der Zeit eine große Anzahl von Sommerfrischhäusern gebaut wurde. Der Herr des Hauses besuchte seine Familie auf dem Ritten nur an den Wochenenden, da er seinen Geschäften in der Stadt nachgehen musste. Auch für ihn war die Anreise nun um einiges bequemer.
Die Sommerfrische dauerte in früheren Zeiten um einiges länger, so ist in verschiedensten Texten die Rede von 72 Tagen- also von Ende Juni bis in Mitte September. Da ist unsere Urlaubszeit heutzutage leider um einiges kürzer.
Kein Wunder ist es also, dass die Bozner Familien alle gut erholt in die Stadt zurückkehrten und die Sommerfrische am Ritten all ihren Bekannten, Freunden und Geschäftspartnern weiterempfahlen. So dauerte es auch nicht lange, dass die Sommerfrische und das dazugehörige Sommerfrischhaus am Ritten zu einer der 8 Bozner Seligkeiten wurde.

Karl Theodor Hoeniger schrieb dazu in seinem Gedicht:
„Ganz unerlässlich ist zum dritten
ein Sommerfrischhaus am lustigen Ritten…“


Sommerfrische am Ritten
Der Wolfsgrubnersee
Diese Website setzt Cookies. Die Verwendung wird in der EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) geregelt. Für Marketing- und Remarketing-Dienste setzen wir das Facebook-Pixel ein. Durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Um Ihre Privatsphäre zu schützen können Sie im aktuellen Browser hier Ihr Präferenzmanagement bezüglich Online-Werbung anpassen. Um alle auf dieser Website eingesetzten Tracking-Technologien durch Dritte zu unterbinden, die eventuell Ihre Daten zur Personalisierung von Online-Werbung verwenden, klicken Sie auf "Opt-Out".